INTERVIEWS

ThemaTakt-Interview #23: Sneaker-Experte Amadeus Thüner (“Oh, Schuhen!”-Podcast, everysize.), Juni 2018
„Durchs Skaten hat er sich das erste Mal für Sneaker interessiert, später schreibt er für die Juice und das Diffus Magazin. Jetzt ist er Chefredakteur von everysize. und startet seinen eigenen Sneaker-Podcast: “Oh, Schuhen!” heißt er. Alle zwei Wochen nimmt Amadeus ihn mit Simon Bus von Turnschuh.tv auf. In dieser Folge ThemaTakt erfährst Du, wie die Hip Hop- die Sneaker-Kultur beeinflusst hat, von welchem Gebäude der Air Max inspiriert wurde und welche Jordans damals wirklich in der NBA verboten waren.Wir sprechen über Stilikonen wie Kanye West, Pharrell Williams, Travis Scott und Asap Rocky, aber auch allgemeine kulturelle Besonderheiten von Sneaker-Liebhabern.“

thema takt amadeus thuener interview
PR-Journal, Februar 2017
„[…] Neben der Analyse von „Hard Facts“ wie Fans und Follower, Likes, Shares, Comments, Aktivität und Interaktionsraten komme bei der Auswahl von geeigneten Meinungsführern auch das Bauchgefühl zum Tragen: „Ein zweiminütiges Telefonat mit einem Influencer verrät häufig mehr als alle Zahlen“, erklärt Thüner. „Der persönliche Eindruck, ob jemand seriös ist und im Idealfall zu einer Kampagne passt, ist ganz entscheidend. […]“

pr_journal_interview_amadeus_thuener_2017

Everysize, Dezember 2016
„In unserem neuen Latest Pick-Up Interview stellen wir euch Amadeus Thüner vor. Amadeus arbeitet für eine große PR Agentur und ist schon seit langer Zeit dem Turnschuh verfallen. Als freier Redakteur, Moderator und selbst ernannter „Medienfuzzi“ arbeitet er zudem für diverse Magazine oder Plattformen, wie dem Tätowier Magazin, oder auch für Red Bull Music. […]“
amadeus_everysize

Turnschuh.TV, Oktober 2014

Turnschuh.TV „Sneaker Shorty“, Juni 2014

rappers.in „Adventskalender“, Dezember 2012
„[…] Deutschrap ist schlussendlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen, besitzt aber immer noch genügend Attitüde, um genau auf diesen Fakt zu scheißen. Deutschrap ist immer noch cool und jeder hat seine Berechtigung. Und vor allen Dingen ist Deutschrap 2012 endlich wirklich musikalisch geworden.[…]“
rappersin2012

TITUS TV „Brettkollegen“ #135, August 2012

FETZORDIE, Dezember 2010
„Kennengelernt habe ich Ama vor ein paar Jahren über gemeinsame Bekannte auf einer Show von INTRUDER. Und weil wir uns in der Folgezeit immer wieder über den Weg liefen, nebeneinander beim Tätowierer auf der Bank lagen und ICH & WIRR auch schon mal auf ner von mir organisierten Show aufgetreten sind blieb man in Kontakt. Und weil Ama seine Finger in ganz fürchterlich vielen Sachen drin hat und nicht wirklich ruhig sitzen kann, sondern den lieben langen Tag über Kram für die Szene(n) macht passt er definitiv hier mit rein… Also flugs die Fragen losgeschickt und here we go… […]“
fetzordie

rappers.in „Adventskalender“, Dezember 2010
„[…] Aber da ich mich gezwungenermaßen festlegen muss, würde ich „Thank Me Later“ von Drake anführen. Kohärent, treffsicher, auf der Höhe der Zeit und dennoch der Zeit voraus; mit der Art von Swagger, von dem dieser Österreicher träumt und dennoch mit Rucksack auf dem Weg zur Party. […]“
rappersin