NOISEY

Job-Beschreibung: Freier Autor
Info: VICE ist ein werbefinanziertes und ursprünglich kanadisches Lifestyle- und Jugendmagazin. Die mittlerweile in New York ansässige Online- und Print-Zeitschrift besitzt mehrere Ableger in verschiedenen Ländern. Herausgeber ist das Unternehmen Vice Media. Die deutsche Ausgabe erscheint seit August 2005, die österreichische und schweizerische Ausgabe seit 2007. Heute steht VICE auch für das dahinter entstandene globale Medienunternehmen und Videoeigenproduktionen. Die Zeitschrift beschäftigt sich hauptsächlich mit zeitgenössischer Jugendkultur, dabei beinhaltet es auch kontroverse Themen wie Sex, Drogen und Gewalt sowie länderübergreifend wichtige Sozialprobleme oder politische Konflikte. Neben VICE gibt es online u.a. noch Noisey für Musik und Partykultur. Die Vice hat eine Auflage von 1,2 Millionen und monatlich 130 Millionen Leser. www.noisey.vice.com/de

25.01.2018
„Rap, Rave, Russland & Skimasken – Moscow Death Brigade im Interview“
„Die russische Hauptstadt ist ihre Heimat, doch so richtig zu Hause fühlt sich die Moscow Death Brigade erst im Moshpit. Mit ihrer eklektischen Mixtur aus Hardcore-Punk, Rap und Techno versammelt die Band nicht nur Hörer aus verschiedenen Subkulturen, sondern transportiert gleichzeitig eine klare politische Message: gegen Rassismus, Sexismus, Homophobie … gegen fucking Neonazis. Einen Zeigefinger sucht man dabei aber vergebens. Die MDB kommt lieber mit der ganzen Faust. „Wir schreiben einen Soundtrack zu unserem eigenen Lebensstil. Reisen, Graffiti malen, hart arbeiten und versuchen, den russischen Alltag zu überleben”, so Frontmann Ski Mask G im Interview mit Noisey. […]“

moscow-death-brigade-noisey

15.08.2016
„PUFF DADDY, VODKA, AUSDAUER—ICH HABE MIR ALLE 80 SONGS DER 20 JAHRE BAD BOY BOX AM STÜCK ANGETAN“
„Meine erste, lebensverändernde Erinnerung an Sean „Puff Daddy“ Combs’ Label Bad Boy ist die, wie er in einem beschaulichen Vorort auf dem Garagendach sitzt, “we ain’t goin‘ nowhere / we can’t be stopped now / cause this’ Bad Boy for Life” trällert und dabei seine Schweissbänder im Stylelicht der goldenen 2000er durch das Fernsehgerät funkeln. OK, “I’ll Be Missing You”, Puffys Trauergesang auf den Tod seines verstorbenen Freundes B.I.G. drei Jahre zuvor, war natürlich auch omnipräsent und gilt mit mehr als 1,5 Millionen abgesetzten Einheiten als einer der kommerziell erfolgreichsten Rapsongs in Deutschland. Aber da war ich 11 Jahre alt. Da wusste ich noch nicht mal, wie man ans Mic steppt, wack MCs killt, geschweige denn, wo man freshe New Era-Caps kauft. War aber natürlich trotzdem ein Hitchen. […]“

badboy_noisey

29.04.2016
„DIE FRAGEZEICHENFREUNDSCHAFT ZWISCHEN DRAKE UND SKEPTA—WAS PASSIERT NACH ‚VIEWS‘ UND VOR ‚KONNICHIWA‘?“
„Heute ist VIEWS, das neue und lang erwartete Album von Raps Lieblingsfrauenversteher Drake erschienen. Dem Typen, der es wie kaum ein anderer in der Geschichte des Raps geschafft hat, hochklassige Ansagen über seinen exzessiven Lifestyle auf Beats zu packen und gleichzeitig tränenreich im selben Atemzug darzustellen, wie schwierig es ist, die wahre Liebe zu finden. Prunk und Panik sind natürlich auch wieder Themen auf Drakes neuer Platte. Und die Freundschaft zu seinem neuen Busenkumpel Skepta. […]“

drake_skepta_noisey

27.04.2016
„WIR HABEN EMO-BANDS GEFRAGT, WARUM SIE SICH IN IHREN MUSIKVIDEOS STÄNDIG AUF EINE WIESE STELLEN“
„Gähnende Leere im Kopf und YouTube dein bester Freund, um das Prokastrinationslevel in ungeahnte Ausmaße zu steigern—du kennst das. Zwischen irgendwas mit Katzen, Affen, Bären, Fail-Videos und abstrusen Extremsportarten klickst du dich also durch die Genres Emocore, Postpunk, Metalcore, Post-Hardcore und Highschool-Depri-Punk, um zu schauen, ob man ins Gesicht hängende Haare und zu enge Klamotten heute eigentlich auch noch ganz toll finden kann (offensichtliche Antwort: Nein, kann man nicht). Erlaubt war damals alles. Hauptsache Doublebass, stimmlich adaptierte Tierlauten, schrille Gitarrensoli, komische Tanzbewegungen und Text über Schmerz und Tränen. […]“

emo_noisey

26.02.2016
„DESIIGNER—EIN PANDA IST KANYES NEUES PFERD IM STALL“
„Kanye West, seines Zeichens Kanye West, hat ein neues Pferd im Künstlerstall. Wobei, eigentlich ist das Pferd ein Panda. Und eigentlich ist der Panda auch ein Auto. Aber von vorn. […]“

desiigner_noisey

21.04.2015
„YELAWOLF, EIN REDNECK WITH ATTITUDE“
„Yelawolf ist die rappende Inkarnation des Sons of Anarchy-Intros. Und wenn Jack Teller seine ungewöhnlich Blutspritzer-freien Air Force 1’s auf dem Motorrad zur Schau stellen kann, dann kann der Südstaatenmusiker Yelawolf auch mit Cowboystiefeln ein paar feine Raps zum Besten geben. Dürfte ja erlaubt sein. […]“

yelawolf_noisey